Die Unternehmensberatung lockt besonders Absolventen und Berufsanfänger aufgrund eines vergleichsweise hohen Gehalt im Consulting. Gerade diese Zielgruppe spricht dies natürlich enorm an, will man nach dem Abschluss doch endlich sein eigenes Geld verdienen und die finanziell maue Studentenjacke an den Nagel hängen. Doch wie hoch ist ein Consultant Gehalt eigentlich? Und wie entwickelt sich das Einkommen entlang der Karriereleiter?

Gehalt im Consulting entlang der Karriereleiter

In der Unternehmensberatung wird in der Regel zwischen 3 Stufen differenziert. Auf den Junior folgt dabei der Senior Consultant, welcher es, mit viel Fleiß und ein bisschen Glück, irgendwann zum Partner machen kann.

1. Junior Consultant

Wer als Absolvent bei einer Unternehmensberatung beginnt der steigt in der Regel als Junior Consultant ein. Dabei ist ein Gehalt im Consulting von einem Bruttoeinkommen zwischen 35.000 Euro und 50.000 Euro meist die Regel. Größere Fische im Teich des Consultings bezahlen oftmals noch um die 10.000 Euro jährlich über diesem Durchschnitt. Jobs dort sind dementsprechend aber auch schwer zu bekommen.

2. Senior Consultant

Nach ein paar Jahren in der Branche steigt ein Junior schließlich meist zum Senior Consultant auf. Dies bedeutet dabei nicht nur eine Erhöhung wichtiger Aufgaben mit mehr Verantwortung sondern auch ein Anstieg des Gehalt im Consulting. Die Position die für viele Berater bereits die Endstation in einer Consulting Firma markiert, wird meist mit einem Jahreseinkommen um die 80.000 Euro brutto vergütet. Auch hier zahlen große, bekannte Unternehmen auch gerne nochmal über dem Durchschnitt.

3. Partner

Wer es bis zum Partner schafft, der hat schließlich die Spitze der Karriereleiter erklommen. Nicht nur gestaltet sich hier der Aufgabenbereich individuell sondern auch das Gehalt im Consulting. Hier sind oftmals keine Grenzen gesetzt und die Werte können daher stark differenzieren. Auch wenn die Big Player hier teilweise Gehälter in Millionenhöhe zahlen, liegt der Durchschnitt in der Regel doch eher weit darunter.

In-House vs. Externer Consultant

Gleichzeitig muss aber auch noch zwischen In-House und externem Consulting unterschieden werden. Denn auch hier ergeben sich Unterschiede beim Consultant Gehalt. Da man beim In-House Consulting intern in einer Abteilung eines Unternehmens als Berater fungiert und dort Prozesse und Abläufe optimiert, ist der Aufwand neben der eigentlichen Tätigkeit relativ gering. Deshalb erhält man hier auch in der Regel ein geringes Einkommen (im Bereich von 70.000 Euro für Senior Consultants) als beim externen Consulting. Hier arbeitet man nämlich richtig als Berater für ein Consulting Unternehmen mit immer wieder wechselnden Kunden und Aufträgen. Dementsprechend sind auch Aufwände wie beispielsweise die Reisetätigkeit viel höher als beim In-House Consulting. Dadurch fällt meist auch das Consultant Gehalt deutlich höher aus.