Im IT-Consulting kommt es auf den Nachwuchs an. Daher ist der Junior Consultant im Jahr 2021 so gefragt wie nie zuvor. Die Verdienstmöglichkeiten sind sehr gut, das Arbeitsumfeld darf als äußerst interessant bezeichnet werden.

IT-Consulting: Berufsbild

Die Juniorberater im IT-Bereich sind Allrounder, die eine hohe technische Expertise mit dem Wissen um geschäftliche Zusammenhänge verknüpfen. Zwischen Engineers und Managern fungieren sie als Dolmetscher, wenn sie ihrer Beratertätigkeit bei Unternehmen diverser Branchen nachgehen. Die Auftraggeber, Teams, Aufgabenstellungen und Rahmenbedingungen sind bei jedem Projekt neu. Dieses große Themenspektrum eignet sich perfekt für den Junior Consultant, der gerade in den interessanten Beruf einsteigt, sich momentan noch nicht auf eine Spezialisierung festlegen möchte und daher am liebsten on the Job lernt. Er berät und unterstützt externe Unternehmen, die IT-Systeme neu einführen oder weiterentwickeln. Die Arbeit findet projektbezogen vor Ort beim Kundenunternehmen statt. Das bedeutet: Die jungen Consultants lernen ständig neue Kunden, aber auch neue IT-Architekturen an unterschiedlichen Standorten kennen. Der Einsatz kann auch international erfolgen, weshalb technisches Englisch zu den maßgeblichen Skills gehört.

Welche Arbeitsaufgaben übernimmt der Junior Consultant?

Bei den Auftraggebern begleitet er neue Projekte ab der Planungsphase bis zur Umsetzung, was Wochen, Monate und auch Jahre dauern kann. Die konkrete Aufgabe betrifft beispielsweise

  • die IT-Infrastruktur wie betriebliche Netzwerke,
  • die Anwendungssoftware mit Fachapplikationen (etwa zur Zeiterfassung) sowie
  • oft neue Hardware.

Zu den nötigen Investitionen muss der Junior Consultant das Kundenunternehmen beraten und hierfür die Möglichkeiten evaluieren. Das Ziel besteht darin, IT-basierte Arbeitsabläufe beim Kundenunternehmen effizienter zu gestalten. Dabei geht es darum, bestehende Anwendungen zu verbessern und gegebenenfalls neue Systeme zu integrieren. Diese setzen in der Regel auf der vorhandenen IT-Architektur des Unternehmens auf.

Weitere Arbeitsbereiche im IT-Consulting

Die IT-Berater schulen auch die Mitarbeiter des Kundenunternehmens. Hierzu gehört die Fähigkeit, die Bedienung dem Verständnis der Anwender angemessen zu erklären. Während dieser Tätigkeit und auch bei der Einrichtung der neuen IT kooperieren die Consultants mit den Mitarbeitern des Kundenunternehmens, was eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit voraussetzt. In einigen Fällen buchen Kundenunternehmen das IT-Consulting langfristig für kontinuierliche Wartungsaufgaben. Um die passende IT für ein Unternehmen auf der Hard- und Softwareseite bestimmen zu können, müssen IT-Berater zunächst in Abstimmung mit dem Management des Kundenunternehmens deren Ziele definieren und dann die Anschaffung und Einrichtung planen. Dazu gehört auch eine Analyse von Geschäftsprozessen und der vorhandenen IT-Infrastruktur. Mit dieser Analyse lassen sich qualitative Strategien für die Umsetzung der Kundenwünsche entwerfen. Bei großen Projekten, so der Implementierung völlig neuer Tools oder auch Umstrukturierungen, sollte sich ein IT-Berater zunächst in der betreffenden Branche orientieren.

Welches Gehalt kann ein Junior Consultant erwarten?

Das Gehalt hängt von verschiedenen Faktoren ab, so der Größe des Consultingunternehmens, der Region und der Qualifikation des Beraters. Einsteiger können in Deutschland mit Gehältern ab rund 39.000 bis über 46.000 € rechnen. Mit fortschreitenden Berufsjahren wird im IT-Consulting durchaus sehr gut verdient, was auch von der Spezialisierung abhängt. SAP-Berater bespielsweise erreichen im Durchschnitt 60.000 € jährlich und in der Spitze deutlich darüber, was aber sehr stark von der Region abhängt. In Süd- und Westdeutschland, so in den Ballungsräumen München, Frankfurt am Main und Stuttgart werden bis zu 75.000 € jährlich gezahlt, während in Ostdeutschland der Durchschnitt bei 50.000 € liegt.

Image: https://pixabay.com/de/photos/office-business-meeting-5472251/

Tipp: Ich habe regelmäßige Webinare - 30 Minuten - mit echten Consultants, welche aus dem Berufsalltag erzählen. Wenn du Lust hast, kannst du hier mehr Informationen erhalten und sich anmelden. Es ist kostenlos und unverbindlich.

Gender & Diversity

Ich habe aus Gründen der besseren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Es sind also, sofern nicht explizit unterschieden wird, immer Frauen, diverse sowie Männer und Menschen jeglicher Herkunft und Nation gemeint. Erfahren Sie hier mehr!

ICH BIETE GASTARTIKEL UND BANNER MARKETING AN!

Sie sind ein Unternehmen haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und würden diese gerne in einem Gastartikel oder sponsered Post auf meinem Blog teilen? - Aber gerne! Sie können neue Fachkräfte ansprechen. Ich biete auch Banner Marketing an, um Ihre Marke zu unterstützen!

Author

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen